Pro erzieltem Tor wird ein Euro gespendet. Auch ein Team der Saale-Zeitung war am Start.

Beim Turnier in Eltingshausen der Barmer GEK im Rahmen der Serie "Deutschlands größtes Fußballwunder" nahmen die Betriebsmannschaften der Saale-Zeitung, der Klinik Hescuro, der Sparkasse Bad Kissingen, die Bad Kissinger Staatsbad-Kicker und ein Team von Lake Region Medical aus Aura im Sinngrund teil. Nach der Begrüßung durch Thorn Plöger, der das Turnier mit dem Team HESCURO und der Barmer organisiert hat, wurde in einem sogenannten "Fußballkäfig" jeweils vier gegen vier gespielt. Unter der Anfeuerung zahlreicher Fans wurde kräftig durchgewechselt.

 In zehn Begegnungen wurden 124 Tore geschossen und somit 124 Euro für die Stiftung der einstigen Bundesliga-Profis Gerald Asamoah und Christoph Metzelder sowie des noch aktiven Neven Subotic erspielt. Zum Abschluss wurden fünf Sieger gefeiert, denn jede Mannschaft erhielt ein Starterset mit elf Shirts und einen Fußball. Alle Teilnehmer hatten ihren Spaß und Lust auf weitere Turniere.

Deutschlandweit nahmen bisher 940 Mannschaften aus Schulen, Hochschulen und Betrieben teil, die bisher 10 991 Tore erzielten. Pro Tor wird ein Euro an die Stiftung gespendet.

Quelle: http://www.mainpost.de/sport/Bad-Kissingen-IF-Viel-Spass-beim-Freizeit-Turnier-in-Eltingshausen;art462513,8761673


×
 Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Infos & Erklärung