In einer kleinen Feierstunde der HESCURO Klinik Regina wurde Dr. med. Björn Kruse jetzt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als neuer Chefarzt der der psychosomatischen Klinik vorgestellt. „Ich freue mich, dass mit Herrn Dr. Kruse ein so erfahrener und vielseitiger Mediziner künftig die Geschicke der psychosomatischen Klinik lenken wird“, sagte Harald Barlage, Geschäftsführer des Rehazentrums, bei der Einführung des neuen Chefarztes.

Chefarzt der HESCURO Klinik REGINA Herr Dr. med. Björn Kruse

Frau Schaden (Personalleiterin), Herr Dr. med. Björn Kruse (Chefarzt Psychosomatik), Herr Barlage (Geschäftsführer)

Nach dem Medizinstudium in Kiel war der gebürtige Lübecker zunächst als Arzt im Praktikum (AIP) für anderthalb Jahre in der Klinik für Allgemeine Innere Medizin des Universitätsklinikums Kiel, danach als Assistenzarzt an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Zentrum für integrative Psychiatrie in Kiel tätig. Nach der erfolgreichen Aus- und Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie erfolge die Bestellung zum Oberarzt der Klinik. Ab 2014 übernahm Dr. Kruse die ärztliche Leitung des Gesundheitszentrums am Ostufer des Zentrums für integrative Psychiatrie.

Zusätzlich gelang es Dr. Björn Kruse in den letzten 5 Jahren eine sehr erfolgreiche psychiatrische Institutsambulanz mit Psychologen, Ärzten, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten und Bezugspflege in Kiel aufzubauen. Darüber hinaus war er Deeskalationsbeauftragter der Universitätsklinik, nahm das dritte Staatsexamen bei Medizinstudenten ab und war als Amtsarzt im sozialpsychiatrischen Bereitschaftsdienst tätig.

„Es ist schön und ausgesprochen ermutigend, mit so viel Freundlichkeit und positiver Unterstützung empfangen zu werden“, äußerte Dr. Björn Kruse nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer. Er lege allergrößten Wert auf eine kollegiale, interdisziplinäre Zusammenarbeit, die im Rehazentrum bereits bewährte Tradition ist. Guter Teamgeist und Gleichwertigkeit in der Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern seien ihm wichtig. Nur auf dieser Grundlage sei eine qualitativ hochwertige psychosomatische Behandlung der Patienten möglich. Der Wechsel von Kiel nach Bad Kissingen freue ihn umso mehr, da Unterfranken kein „Neuland“ für ihn sei. Er habe sieben wunderschöne Jahre seiner Kindheit in Würzburg verbracht.

Harald Barlage freut sich auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Chefarzt. ”Der Bedarf an psychosomatischer Versorgung in unserer Gesellschaft wird weiter steigen“, so Barlage weiter. ”Das Tempo, mit dem sich unsere Lebensbedingungen verändern, die Informationsflut, die sozialen Netzwerke, die zunehmenden Wahlmöglichkeiten in der Lebensführung lassen immer mehr Menschen psychosomatisch erkranken und nach neuen, gesünderen und beziehungsorientierteren Wegen suchen.”

Die ärztliche Direktorin der Klink, Frau Professor Reuß-Borst, fügt hinzu: "Mit den breit gefächerten Kenntnissen von Dr. Kruse können wir an die erfolgreiche Arbeit der Vorjahre anknüpfen und das sehr gute Behandlungsangebot der Psychosomatik im Sinne der Patienten/innen weiterentwickeln“.


×
 Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Infos & Erklärung